ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN ONLINEBESTELLUNGEN ERWIN SABATHI GMBH

Allgemeine Geschäftsbestimmungen für Kunden (im Folgenden auch „Benutzer” genannt), welche die Internetseiten auf „www.sabathi.com“, „www.sabathi.at” benutzen.

1. GELTUNGSBEREICH

1.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für Bestellungen, den Verkauf und die Lieferung von Waren aus dem in unserem Webshop (Onlineshop) angebotenen Warensortiment durch die Erwin Sabathi GmbH (im Folgenden kurz „Weingut Erwin Sabathi ” oder „wir“ oder „uns“ genannt) mit dem Firmensitz und der Geschäftsadresse in Pössnitz 48, A-8463 Leutschach a.d.W.

1.2 Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen können vom Weingut Erwin Sabathi jederzeit abgeändert werden und gelten in der zum Zeitpunkt der Bestellung des Kunden aktuellen Fassung.

1.3 Abweichende Geschäftsbedingungen haben keine Gültigkeit, es sei denn, Weingut Erwin Sabathi hat diesen vor Annahme der Bestellung schriftlich oder per E-Mail zugestimmt.

1.4 Mit der Abgabe einer Bestellung erklärt sich der Kunde mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

1.5 Der Kunde hat diese AGB durch Setzen des entsprechenden Häkchens bei der Onlinebestellung auf unserer Website ausdrücklich akzeptiert.
Für die Bestellung von Produkten, Services oder von digitalen Inhalten, die per Download bezogen werden können, gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen ebenso.

1.6 Die Vertragssprache ist Deutsch. Der Vertrag unterliegt österreichischem Recht.

2. ERFÜLLUNGSORT

2.1 Erfüllungsort ist der Sitz der Erwin Sabathi GmbH.

3. VERTRAGSSCHLUSS

3.1 Der Kunde ist verpflichtet, die im Bestellformular vorgesehenen Felder bzw. Angaben vollständig und wahrheitsgemäß auszufüllen/bekanntzugeben.

3.2 Durch Klicken auf den Button „Bestellung senden“ gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Kauf der im Warenkorb befindlichen Waren ab. Unsere daraufhin versendeten automatischen Bestelleingangsbestätigungen (per Mail) dokumentieren dass die Bestellung des Kunden bei uns eingegangen ist, stellen aber noch keine Annahme des Kundenangebots dar.
Ein Vertrag kommt erst durch unsere ausdrückliche Annahmeerklärung, (automatisch versendete Auftragsbestätigung), die wir mit einer gesonderten E-Mail versenden, (oder durch Versendung der Ware) zustande.

4. WARENVERFÜGBARKEIT

4.1 Das Angebot vom Weingut Erwin Sabathi ist freibleibend und gilt nur solange der Vorrat reicht. Aufgrund der beschränkten Mengen einzelner Waren kann es während Ihrer Onlinebestellung zu einer Ausverkaufssituation kommen. In diesem Fall erlauben wir uns dem Kunden Alternativprodukte anzubieten.

4.2 Ist zum Zeitpunkt der Bestellung die vom Kunden bestellte Ware kurzfristig nicht verfügbar, teilen wir dies dem Kunden mit. Ist die Ware dauerhaft nicht lieferbar, kommt kein Vertrag zustande, hierüber werden wir den Kunden informieren.

4.3 Sollte zum Zeitpunkt der Bestellung nur eine geringere Anzahl als die vom Kunden gewünschte vorrätig sein, so wird der Kunde darüber informiert.

4.4 Bei einer Lieferverzögerung von mehr als zwei Wochen ab Zahlungsbestätigung durch unseren Vertragspartner MPay24 hat der Kunde das Recht, vom Vertrag zurückzutreten. Im Übrigen sind auch wir bei einer Lieferverzögerung von mehr als 14 Tagen berechtigt, uns vom Vertrag zu lösen, wenn wir die bestellte Ware auch innerhalb einer weiteren Frist von 7 Tagen nicht liefern können. Bereits geleistete Zahlungen werden wir dem Kunden dann unverzüglich rückerstatten.

4.5 Das Weingut Erwin Sabathi ist berechtigt, eine Bestellung auch ohne Angabe von Gründen abzulehnen.

5. MINDESTBESTELLMENGE

5.1 Bei 0,75l (Liter) und/oder 0,375l (Liter) Flaschen gilt eine Mindestbestellmenge von 6 Flaschen pro Weinbestellung. Die Mindestbestellmenge bezieht sich auf die Flaschenanzahl, unabhängig von der Sorte.

5.2 1,5l (Liter) Flaschen (Magnumflaschen) sind auch einzeln bestellbar.

5.3 Größere Flaschenformate bis einschließlich 18l (Liter) sind über unseren Onlineshop nicht bestellbar, hierfür bitten wir um schriftliche Anfrage per Mail an: weingut@sabathi.com

6. PREISE UND VERSANDKOSTEN

6.1 Die angebotenen Preise der Waren verstehen sich als Bruttopreise in Euro pro Stück und beinhalten sämtliche gesetzliche Steuern (Mehrwertsteuer) und Abgaben.
Allfällige Verpackungs- und Versandkosten sind in den angebotenen Preisen jedoch nicht enthalten, diese werden gesondert berechnet und ausgewiesen, ausgenommen Versand innerhalb von Österreich,
siehe Punkt 6.6.

6.2 Die genannten Beträge können vom Weingut Erwin Sabathi für zukünftige Verträge jederzeit einseitig geändert werden.

6.3 Bei Schreib-, Druck-, Übersetzungs-  und Rechenfehlern auf der Website, in Katalogen, in Prospekten, auf Preislisten, etc. der Erwin Sabathi GmbH, ist das Weingut Erwin Sabathi zum Rücktritt berechtigt.

6.4 Die in Katalogen, in Prospekten, auf Preislisten, etc. angegebenen Preise sind, soweit im Einzelfall nicht ausdrücklich etwas anderes angegeben ist, stets unverbindlich.
Für Nachbestellungen sind diese Preise ebenfalls unverbindlich.

6.5 Die Preise basieren auf den Kosten zum Zeitpunkt der erstmaligen Preisangabe. Sollten sich die Kosten bis zum Zeitpunkt der Abgabe einer Bestellung durch den Käufer, verändern, so ist das Weingut Erwin Sabathi dazu berechtigt, die Preise entsprechend anzupassen.
Die verbindlichen Preise werden im Onlineshop nach korrekter Auswahl im Warenkorb angezeigt und bei einer abgegebenen Onlinebestellung in der vom Weingut Erwin Sabathi schriftlich (per E-Mail) abgegebenen Bestelleingangsbestätigung sowie in der vom Weingut Erwin Sabathi schriftlich (per E-Mail) abgegebenen Auftragsbestätigung (Annahmeerklärung) ausgewiesen.

6.6 Das Weingut Erwin Sabathi übernimmt die Kosten der Standardzustellung für 0,75l (Liter), 0,375l (Liter) und 1,5l (Liter) Flaschen innerhalb Österreichs.

6.7 Für Lieferungen nach Deutschland werden pro 0,75l (Liter) und pro 0,375l (Liter) Flasche EUR 1,50, pro1,5l (Liter) Flasche EUR 8,00 Versandkosten verrechnet und deren Gesamthöhe gemäß Punkt 6.5 nach korrekter Auswahl im Warenkorb in der Bestelleingangsbestätigung sowie in der Auftragsbestätigung ausgewiesen – D.h. die Versandkosten sind schon im Zuge der Onlinebestellung einzusehen und gelten auch für die Lieferung. Die im Onlineshop bei der Ware und beim Bezahlen der Ware angezeigten Versandkosten sind vom Kunden zu tragen – alle durch den Versand entstehenden Kosten trägt der Käufer.

7. RABATTE

7.1 Das Weingut Erwin Sabathi gewährt bei Bestellungen im Onlineshop ab einem Bruttoeinkaufspreis von EUR 100,00 5% Rabatt, ab einem Bruttoeinkaufspreis von EUR 300,00 10% Rabatt.

7.2 Diese Rabatte gelten nicht für Subskriptionen und Raritäten.

7.3 Diese Rabatte sind nur bei der Abnahme von üblichen Haushaltsmengen anwendbar.

8. LIEFERUNG

8.1 Für die Lieferung sind ausschließlich unsere aktuellen Liefer- und Zahlungsbedingungen maßgebend. Abweichende Vereinbarungen sind nur gültig, wenn diese vorab vom Weingut Erwin Sabathi schriftlich bestätigt werden.

8.2 Der Onlineshop des Weinguts Erwin Sabathi ist ausschließlich für Lieferungen nach Österreich und Deutschland vorgesehen. Die Lieferung erfolgt an eine vom Kunden genannte Adresse innerhalb von Österreich oder innerhalb von Deutschland. Liefer- und Rechnungsadresse müssen ausnahmslos in Österreich oder Deutschland sein.

8.3 Bestellanfragen außerhalb von Österreich und außerhalb von Deutschland sind über den Onlineshop des Weinguts Erwin Sabathi nicht möglich, hierfür bitten wir um schriftliche Anfrage per Mail an weingut@sabathi.com

8.4 Bei Bestellanfragen außerhalb Österreichs und Deutschlands (welche ausschließlich per E-Mail Anfragen möglich sind), werden die tatsächlich anfallenden Zustellkosten in Rechnung gestellt. Nach Abschicken der E-Mail Anfrage seitens des Kunden wird sich das Weingut Erwin Sabathi mit dem Kunden in Verbindung setzen und ihm die Zustellkosten nennen. Der Kaufvertrag kommt erst zustande wenn der Kunde das Angebot angenommen hat.
Weiters können zusätzliche Zölle und/oder Abgaben anfallen, einschließlich allfälliger Ein- bzw. Ausfuhrabgaben und allfälliger Verbrauchersteuern, die zu einer Änderung der angebotenen Bruttopreise führen können. Derartige Zölle und/oder Abgaben sind in der jeweiligen gesetzlichen Höhe vom Käufer zu tragen. Lieferungen außerhalb Österreichs können darüber hinaus nur dann erfolgen, wenn der Lieferung keine gesetzlichen oder unverhältnismäßigen logistischen Hindernisse entgegenstehen.

8.5 Im Fall der Nichtannahme der bestellten Waren sind wir berechtigt den Ersatz des dadurch entstandenen Mehraufwands, wie z.B. frustrierte Transportkosten, zu verlangen.

9. ZAHLUNG UND ZAHLUNGSARTEN

9.1 Der Kaufpreis ist bei Vertragsabschluss fällig.

9.2 Weingut Erwin Sabathi behält sich das Eigentum an allen Waren bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises samt Nebengebühren vor.

9.3 Dem Kunden stehen die beim Abschluss des Bestellprozesses angezeigten Zahlarten zur Verfügung, z.B. Zahlung per Kreditkarte, Sofortüberweisung, etc. Wir behalten uns vor, im Einzelfall die Auswahl der Zahlarten einzuschränken.

9.4 Weingut Erwin Sabathi akzeptiert folgende Zahlungsarten: Sofortüberweisung, Maestro, Paypal, eps/giropay und folgende Kreditkarten: Visa, MasterCard.

9.5 Die Lieferung der Ware erfolgt erst nach Zahlung bzw. nach Bestätigung des Zahlungseingangs durch unseren Vertragspartner MPay24.

9.6 Die eingegebenen Daten werden nicht bei uns gespeichert, jedoch ggf. beim jeweiligen Zahlungsanbieter.

9.7 Unsere Bankdaten: Raiffeisenbank Gleinstätten-Leutschach eGEN,
IBAN AT56 3810 2000 0702 2502, BIC RZSTAT2G102

10. GEFAHRENÜBERGANG

10.1 Ist der Kunde Konsument im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes („Konsument“) geht bei der Zustellung der Ware Nutzung und Gefahr spätestens mit der Übergabe an den Käufer oder dessen Vertreter auf den Käufer über.

10.2 Ist der Kunde Unternehmer, dann erfolgt die Lieferung der Ware auf die Gefahr des Kunden.

11. TRANSPORTSCHÄDEN

11.1 Für Schäden und Beeinträchtigungen welche während des Transportes entstehen garantiert Weingut Erwin Sabathi vollständigen Ersatz unter folgenden Bedingungen: Die eintreffende Ware ist sofort auf Ordnungsmäßigkeit und Vollständigkeit zu überprüfen. Schäden sind uns binnen 3 Tagen ab Erhalt der Ware schriftlich mitzuteilen und es sind Fotos den Schaden zeigend, mitzuschicken. Jegliche Beanstandungen sind vom Transportunternehmen schriftlich zu bestätigen.

12. RÜCKGABE DER WARE UND RÜCKTRITTSRECHT

12.1 WIDERRUFSRECH

12.1.1 Weingut Erwin Sabathi ist bis auf Widerruf bereit, über den Onlineshop gekaufte Waren gegen Erstattung des vollen Kaufpreises unter folgenden Voraussetzungen zurückzunehmen: Die Rückgabe muss innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt der Ware originalverpackt, unbeschädigt und unter Vorlage der Originalrechnung erfolgen. Die Rücknahme erfolgt zu dem zum Zeitpunkt des ursprünglichen Kaufs gültigen Preis. Die Rückerstattung einer allfälligen Zahlung erfolgt auf dem Zahlungsweg den der Kunde bei der Bezahlung gewählt hat.

12.1.2 Ist der Käufer ein Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes und hat er seine Bestellung über den Onlineshop aufgegeben, so kann er gemäß §§ 11 FAGG innerhalb von 14 Tagen ab dem Tag des Eingangs der Ware beim Käufer den Rücktritt vom Kaufvertrag erklären. Die Widerrufsfrist beginnt, sobald der Käufer oder ein von Ihm benannter Dritter die Ware übernommen hat. Im Falle eines Kaufvertrags über mehrere Waren beginnt die Widerrufsfrist, sobald der Käufer oder ein von Ihm benannter Dritter die letzte Teilsendung, die letzte Ware oder das letzte Stück übernommen hat. Der Tag der Übernahme wird in den Fristenlauf nicht einbezogen. Samstage, Sonn- und Feiertage zählen zur Berechnung der Frist mit. Zur Wahrung der Rücktrittsfrist genügt die rechtzeitige Absendung einer schriftlichen Rücktrittserklärung bzw. die Rücksendung der Ware.
Um das Widerrufsrecht auszuüben muss der Kunde das Weingut Erwin Sabathi über dessen Entschluss diesen Vertrag zu widerrufen, schriftlich informieren.

 

12.2 FOLGEN DES WIDERRUFS

12.2.1 Wenn der Kunde diesen Vertrag widerruft, hat das Weingut Erwin Sabathi vom Kunden erhaltene Zahlungen, abzüglich der Lieferkosten und abzüglich der Kosten für den Zahlungsverkehr binnen 14 Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die schriftliche Mitteilung über den Widerruf dieses Vertrags des Kunden beim Weingut Erwin Sabathi eingegangen ist. Das Weingut Erwin Sabathi kann eine allfällige Rückzahlung jedoch verweigern, bis die Ware beim Weingut Erwin Sabathi eingelangt ist oder bis der Kunde den schriftlichen Nachweis erbracht hat, dass dieser die Ware zurückgesandt hat, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist. Ab Erhalt der Ware bzw. ab Erhalt des schriftlichen Nachweises dass die Ware zurückgesandt wurde, wird die Erwin Sabathi GmbH eine Rückzahlung so rasch wie möglich, jedenfalls binnen 14 Tagen, tätigen, sofern die Ware unbeschädigt und originalverpack ist. Der Kunde hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag, an dem der Kunde das Weingut Erwin Sabathi über den Widerruf dieses Vertrags unterrichtet, an Weingut Erwin Sabathi, Pössnitz 48, A-8463 Leutschach a.d.W. zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn der Kunde die Waren vor Ablauf der Frist von 14 Tagen absendet.

12.2.2 Der Kunde hat die unmittelbaren Kosten sowie die Gefahr der Rücksendung der Ware zu tragen. Sollte die Ware unfrei an uns zurückgesandt worden sein, so dürfen wir einen entsprechenden Betrag einbehalten bzw. nachverrechnen.

12.2.3 Der Kunde muß für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur dann aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit diesen zurückzuführen ist.

13. BESTELLUNGEN, LIEFERFRIST, LIEFERHINDERNISSE, RÜCKTRITT VOM VERTRAG

13.1 Die Bestellung des Kunden stellt ein Angebot dar. Ein Vertrag kommt erst nach Annahme vom Weingut Erwin Sabathi zustande. Der Kunde wird von unserer Annahme durch unsere automatisch versendete Auftragsbestätigung (Annahmeerklärung) per Mail (oder durch Versenden der Ware) verständigt. Sollte Weingut Erwin Sabathi der Bestellung des Kunden aus irgendwelchen Gründen nicht nachkommen können, wird der Kunde darüber unverzüglich verständigt.

13.2 Weingut Erwin Sabathi nimmt Aufträge über den Onlineshop von Montag bis Freitag, davon ausgenommen Feiertage und Betriebsurlaub, in der Zeit von 08:00h-12:00h und von 13:00h-16:00h entgegen. Die Bestellzeiten können vom Weingut Erwin Sabathi entsprechend den Angaben in Werbeaussendungen bzw. im Onlineshop von Zeit zu Zeit geändert werden. Sofern Aufträge außerhalb der Bestellzeiten eingehen, gelten diese erst am Beginn der Bestellzeit am nächsten Werktag als zugegangen.

13.3 Bei Auftragserteilung hat der Kunde einen genauen Lieferort zu nennen. Der Kunde ist verpflichtet, die bestellte Ware am angegebenen Lieferort sicherzustellen. Weingut Erwin Sabathi übermittelt dem Kunden eine schriftliche Auftragsbestätigung (Annahmeerklärung) per Mail mit allen relevanten Auftragsdaten.

13.4 Die Lieferung erfolgt über einen von Weingut Erwin Sabathi beauftragten Versandpartner zu geschäftsüblichen Zeiten.

13.5 Adressänderungen des Bestellers müssen selbständig an Weingut Erwin Sabathi gemeldet werden. Sollte der Besteller die Adressänderung nicht bzw. nicht zeitgerecht vor Auslieferung der Ware bekannt geben, behält sich Weingut Erwin Sabathi vor, allfällige daraus resultierende Kosten (wie beispielsweise erfolgloser Zustellversuch, Verwahrung der Weine und dergleichen) in Rechnung zu stellen.

13.6 Im Fall der Nichtannahme von bestellter Ware ist das Weingut Erwin Sabathi berechtigt, den Ersatz der dadurch entstandenen Mehraufwendungen, wie z.B. frustrierte Transportkosten, zu verlangen. Dies gilt nicht, wenn das Weingut Erwin Sabathi Leistungen nicht vertragsgemäß erbringt.

13.7 Die Annahme von Bestellungen erfolgt unter Vorbehalt der Liefermöglichkeiten. Weingut Erwin Sabathi behält sich vor, bei Überzeichnung eines Produktes den Bestellern auch geringere Mengen zuzuteilen. Wird die Lieferung oder die Einhaltung einer vereinbarten Lieferfrist durch vom Weingut Erwin Sabathi nicht zu vertretende Umstände unmöglich, so erlischt die Lieferpflicht zu dem vorgesehenen Liefertermin. Zu den vom Weingut Erwin Sabathi nicht zu vertretenden Umständen gehören insbesondere: Schwierigkeiten beim Bezug von Vormaterialien von Dritten, bei Betriebsstörungen, Verkehrsstörungen, Aussperrungen und Streiks sowie alle Fälle höherer Gewalt. Weingut Erwin Sabathi wird in solchen Fällen den Käufer unverzüglich kontaktieren, um einen Ersatztermin für die verhinderte Lieferung zu vereinbaren. Sofern dem Käufer vom Weingut Erwin Sabathi ein neuer Liefertermin angeboten wird, der nicht später als 2 Wochen nach einem der ursprünglich vereinbarten Liefertermine liegt, und die Lieferung zu diesem neuen Termin auch ordnungsgemäß durchgeführt wird, liegt eine rechtzeitige Lieferung durch Weingut Erwin Sabathi im Sinne des Kaufvertrages vor.

13.8 Kann Weingut Erwin Sabathi dem Käufer keinen neuen Liefertermin gemäß Punkt 13.7 anbieten oder kann auch der neue Liefertermin aus den in Punkt 13.7 genannten Fällen (Unmöglichkeit der Lieferung zum vereinbarten Termin aus durch Weingut Erwin Sabathi nicht zu vertretenden Umständen) nicht eingehalten werden, ist das Weingut Erwin Sabathi berechtigt, vom Vertrag zur Gänze oder teilweise zurückzutreten, ohne schadenersatzpflichtig zu werden. Ebenso kann in diesen Fällen der Käufer vom Vertrag zurücktreten.

13.9 Bei teilbaren Leistungen hat der Käufer kein Rücktrittsrecht betreffend lieferbare Teile, soweit Teile der Leistung erfüllbar und für den Käufer verwendbar sind. Unter den gleichen Voraussetzungen, bzw. wenn die restlichen Teile rechtzeitig (im Sinne von Punkt 13.7) nachgeliefert werden können, ist der Käufer nicht berechtigt, die Annahme von Teillieferungen zu verweigern.

13.10 Änderungen oder Stornierungen von Bestellungen durch den Käufer bedürfen grundsätzlich der Schriftform (per Brief oder E-Mail). Weingut Erwin Sabathi behält sich vor, auch Erklärungen in anderer Form anzunehmen, die dann aber erst mit der schriftlichen Bestätigung durch Weingut Erwin Sabathi (per Brief oder E-Mail) wirksam werden.

13.11 Wenn nicht anders vereinbart, liefert Weingut Erwin innerhalb von 3 bis 6 Werktagen nach Bestätigung des abgeschlossenen Vertrages.

14. GEWÄHRLEISTUNG

14.1 Reklamationen aufgrund gesetzlicher Gewährleistungsansprüche können bei folgender Adresse geltend gemacht werden: Erwin Sabathi GmbH, Pössnitz 48, A-8463 Leutschach a.d.W.
Der Kunde hat zu beachten, dass mit der Entgegennahme kein Anerkenntnis von Gewährleistungsansprüchen verbunden ist, sondern diese einer gesonderten Überprüfung bedürfen. Von deren Ergebnis wird der Kunde innerhalb einer angemessenen Frist von uns informiert.

14.2 Zusagen, wie über die Verwendbarkeit oder besondere Eigenschaften der Ware, oder Erklärungen der Angestellten vom Weingut Erwin Sabathi sind unverbindlich und stellen keine ausdrückliche Zusicherung bestimmter Eigenschaften dar, wenn diese nicht schriftlich (per E-Mail) erfolgen.

14.3 Gewährleistungsansprüche setzen voraus, dass Mängel (zum Beispiel gebrochene Weinflasche) Weingut Erwin Sabathi unverzüglich, schriftlich angezeigt werden, und zwar erkennbare Mängel sofort bei Übernahme, versteckte Mängel nach Entdeckung – in allen genannten Fällen unter Vorlage der angebrochenen Ware und Originalrechnung.

14.4 Ein Gewährleistungsanspruch ist in jedem Fall mit dem Kaufpreis der gelieferten und mangelhaften Ware begrenzt.

14.5 Weingut Erwin Sabathi erfüllt seine Gewährleistungsverpflichtungen nach dessen Wahl entweder durch Lieferung mangelfreier Ware, Verbesserung, Nachlieferung von Fehlmengen oder Rückabwicklung des Vertrags (d.h. Rückzahlung des Kaufpreises) innerhalb einer angemessenen Frist.

14.6 Für Geschäfte mit Verbrauchern im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes gilt, dass der Kunde im Falle eines Mangels nach seiner Wahl und unter Beachtung der gesetzlichen Bestimmungen Verbesserung, Austausch der Sache, angemessene Preisminderung oder Wandlung begehren kann.

14.7 Geschmackliche Gründe, handelsübliche oder geringfügige, technisch bedingte Abweichungen der Qualität, der Quantität, der Farbe, der Größe, des Gewichtes, der Ausrüstung oder des Design sowie altersgemäße Veränderungen von Geschmack, Farbe und Verpackung stellen weder Gewährleistungsmängel noch Nichterfüllung des Vertrages dar.

14.8 Weingut Erwin Sabathi haftet nicht für geschmackliche, farbliche, materialmäßige und mustermäßige Übereinstimmung oder sonstige Übereinstimmungsmerkmale von nachbestellter Ware. Entsprechendes gilt für nach Muster bestellte Ware, soweit sich die Abweichung in den handelsüblichen und technischen Grenzen hält.

14.9 Die Abtretung von Gewährleistungsansprüchen ist ausgeschlossen.

15. HAFTUNG FÜR SCHADENERSATZ

15.1 Weingut Erwin Sabathi haftet für Schäden nach den gesetzlichen Bestimmungen. Die Haftung für leicht fahrlässig zugefügte Schäden ist jedoch ausgeschlossen. Eine Haftung für Vermögensschäden durch leichte Fahrlässigkeit ist ebenso ausgeschlossen. Wir haften nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit, ausgenommen bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit einer Person.

15.2 Wir haften nicht wenn Lebensmittelunverträglichkeiten hervorgerufen werden oder allergische Reaktionen auftreten, da unsere Produkte den jeweils gültigen Bestimmungen des Weingesetzes entsprechen.

16. JUGENDSCHUTZ

16.1 Die Abgabe und die Zustellung von Wein und Spirituosen kann nur an Personen über 18 Jahren erfolgen. Zur Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften ist Weingut Erwin Sabathi berechtigt, Waren erst nach Legitimation durch einen amtlichen Lichtbildausweis zu übergeben. Im Fall der berechtigten Verweigerung der Übergabe ist der Kunde zum Ersatz des tatsächlich entstandenen Schadens verpflichtet (z.B. Kosten der Zustellung).

16.2 Mit Aufgabe der Bestellung versichert der Kunde, dass dieser bzw. der Empfänger der Ware älter als 18 Jahre ist.

17. SUBSKRIPTIONEN (ZUSATZINFORMATION)

17.1 Weingut Erwin Sabathi bietet von Zeit zu Zeit den Bezug von besonderen Weinen in Form von Subskriptionen an. Subskriptionen sind im Onlineshop nicht möglich, hierfür bitten wir um schriftliche Anfrage per Mail an: weingut@sabathi.com

17.2 Mit einer Subskription erwirbt der Besteller die Bezugsmöglichkeit für den im jeweiligen Angebot genannten Wein mit einer Lieferung zu einem späteren Zeitpunkt. Das Subskriptions-Angebot vom Weingut Erwin Sabathi begründet keine Verpflichtung für das Weingut Erwin Sabathi, den im jeweiligen Angebot genannten Wein zu liefern. Die Bezugsmöglichkeit auf Subskriptions-Weine besteht nur während des im Angebot genannten Zeitraums. Bei Überzeichnung eines Weines behält sich Weingut Erwin Sabathi die Zuteilung auch geringerer Mengen vor.

17.3 Die Ausliefertermine der Weine sind von unterschiedlichen Faktoren abhängig und können sich verschieben. Bei Ausfall der Lieferung erhält der Besteller die geleistete Bezahlung für den Subskriptions-Wein sofort zurückerstattet. Es besteht kein Anspruch auf Realersatz.

17.4 Eine Bestellung gilt als angenommen, wenn der Besteller vom Weingut Erwin Sabathi eine Auftragsbestätigung mit Anforderung des Zahlungsbetrages erhält und der Betrag am Konto des Weinguts Erwin Sabathi eingegangen ist. Das Rücktrittsrecht gemäß Punkt 12 dieser AGB steht dem Verbraucher bei Verträgen über alkoholische Getränke jedoch nicht zu, wenn der Preis bei Vertragsabschluss vereinbart wurde/fällig ist, die Ware jedoch nicht früher als 30 Tage nach Vertragsabschluss geliefert werden kann.

17.5 Adressänderungen des Bestellers müssen selbständig an Weingut Erwin Sabathi gemeldet werden. Sollte der Besteller die Adressänderung nicht bzw. nicht zeitgerecht vor Auslieferung der Waren bekannt geben, behält sich Weingut Erwin Sabathi vor, allfällige daraus resultierende Kosten (wie beispielsweise erfolgloser Zustellversuch, Verwahrung der Weine und dergleichen) in Rechnung zu stellen.

18. EDV-VERARBEITUNG UND KUNDENDATEN

18.1 Der Käufer stimmt zu, dass die im Kaufvertrag angeführten und bei der Registrierung bekannt gegebenen persönlichen Daten über ihn unter Beachtung der Bestimmungen des Datenschutzgesetzes gespeichert und verarbeitet werden. Diese Daten werden, im jeweils notwendigen Ausmaß, zur Erfüllung von gesetzlichen Vorschriften, zur Abwicklung des Zahlungsverkehrs, der Kundenpflege sowie Marketingzwecke verwendet. Ferner stimmt der Kunde zu, vom Weingut Erwin Sabathi Zusendungen zu Werbezwecken zu erhalten. Diese Zustimmung kann jederzeit per E-Mail an Weingut Erwin Sabathi (weingut@sabathi.com) widerrufen werden. Im Rahmen des Datenschutzgesetzes werden die Daten vom Weingut Erwin Sabathi nicht an andere Unternehmen weitergegeben. Jedoch stimmt der Käufer/Kunde zu, dass die für den Versand notwendigen Kundendaten unserseits an beauftragte Versandpartner weitergegeben werden. Für die Einhaltung des Datenschutzgesetzes dieser beauftragten Unternehmen haftet die Erwin Sabathi GmbH jedoch nicht.

19. SONSTIGE BESTIMMUNGEN, SCHLUSSBESTIMMUNGEN

19.1 Sofern einzelne Bestimmungen des Vertrages bzw. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig sind, hat dies nicht die Ungültigkeit des gesamten Vertrages bzw. der gesamten Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Folge. Der restliche Vertragsinhalt bzw. die restlichen Allgemeinen Geschäftsbedingungen bleiben unverändert bestehen.

19.2 Erfüllungsort ist sowohl für Weingut Erwin Sabathi als auch den Käufer die Geschäftsanschrift der Erwin Sabathi GmbH.

19.3 Zur Entscheidung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsverhältnis entstehenden Streitigkeiten ist ausschließlich das sachlich zuständige Gericht am Sitz des Weinguts zuständig. Die besonderen gesetzlichen Bestimmungen für Konsumenten bleiben unberührt.

19.4 Der Vertrag unterliegt österreichischem Recht.

19.5 Auf unsere Geschäftsbeziehungen findet ausschließlich das Recht der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts unter den Verweisnormen (IPRG, EVÜ) Anwendung.